fbpx

Hirschgulasch mit Quinoa

Das Gulasch mit Rosinen und Rotwein ist die perfekte Kombination zum klassischen Rotkraut mit frischen Apfelstücken. Neu interpretiert gibt es dazu dreierlei Quinoa – drei Sorten Quinoa in einem. Nussig, fruchtig und klassisch zugleich. Ein perfektes Abendessen um die Liebsten zu überraschen!

 Das Gulasch entfaltet durch den Rotwein, die Rosinen und die Gewürze seinen optimalen Geschmack. Ideal schmeckt es, wenn das Gulasch durchgezogen ist. Zusammen mit den anderen Zutaten serviert man ein feines Festmahl – und zwar neu interpretiert!

Zutaten:

für 2 Personen

  • 450g Hirschgulasch

  • 1 Knoblauchzehe

  • frische Kräuter

  • 5 EL Butterschmalz

  • 2-3  EL Butterschmalz

  • 1 TL Tomatenmark

  • 1/2 Liter Rotwein

  • Thymian,Majoran, Piment

  • 250g Quinoa

  • 250g Rotkraut

  • Gemüsebrühe

  • 1 Apfel

  • Pfeffer, Salz

So wird’s zubereitet:

  • Das Fleisch waschen und trocken tupfen.
  • In einer Pfanne Butterschmalz schmelzen lassen und den Knoblauch mit den frischen Kräutern anbraten.
  • Anschließend die Gulaschstücke hinzugeben und scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Alles mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Tomatenmark einrühren und mit einem halben Liter Wein ablöschen.
  • Brühe, Thymian, Majoran, Rosinen und Piment hinzufügen und aufkochen.
  • Das Gulasch zugedeckt auf dem Herd für ca. 1,5 Stunden ziehen lassen.
  • Quinoa braucht ca. 20 Minuten. Mit heißem Wasser und Gemüsebrühe aufsetzen. Kurz aufkochen und köcheln lassen.
  • Den Apfel für das Rotkraut in Stücke schneiden und zusammen mit dem Rotkraut erhitzen.
  • Wenn das Gulasch durchgezogen ist, kann alles zusammen serviert werden.

Weitere Rezepte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.